Wiedereröffnung des Carolinenturms

Ab dem 21.06.2020 wird der Carolinenturm wieder geöffnet. Aufgrund der aktuellen Situation wird es Beschränkungen beim Betreten des Turms geben, jedoch ist die Besichtigung grundsätzlich wieder möglich. Das Betreten wird nur für Familien, Kleingruppen oder Einzelpersonen unter Einhaltung von Abstandsregelungen möglich sein sowie mit dem Tragen eines Mund- und Nasenschutzes, um die geltenden Auflagen zu erfüllen. Im Eingangsbereich besteht die Möglichkeit sich mit Seife die Hände zu waschen.

Die angedachte Veranstaltung zur Sommersonnenwende am 20.06.2020 muss leider abgesagt werden, weil diese under den derzeitigen Auflangen noch nicht realisierbar ist.

Der Kötschberggemeinde e.V. wünscht seinen Mitgliedern und allen Besuchern des Kötsch alles Gute.

Der Carolinenturm

Erhaben steht der Carolinenturm auf dem Plateau des 497 m hohen Kötsch zwischen den Orten Blankenhain und Kiliansroda. Der Aussichtsturm mit seinem Umfeld gehört zu den beliebten Ausflugs- und Wanderzielen im Kreis Weimarer Land.

Das 26 m hohe, weithin sichtbare Bauwerk wurde 1909 errichtet und der früh verstorbenen Großherzogin Caroline von Sachsen-Weimar-Eisenach gewidmet. Er ist einer von mehreren Aussichtstürmen, die zu Ehren der Frauen des Weimarer Hofes errichtet und benannt wurden.

106 Stufen führen hinauf zur Plattform. Von hier aus bietet sich ein herrlicher Rundblick. Im Norden sieht man hinter Weimar den Ettersberg und bei guter Sicht den Kyffhäuser jenseits des Thüringer Beckens. Bei besonders guten Sichtverhältnissen ist sogar in einer Entfernung von 118 km der Brocken zu sehen. Im Vordergrund rechts von Weimar erkennt man die Orte Kiliansroda, Mechelroda und Mellingen. Im Osten werden die Berge über dem Saaletal bei Jena mit Fuchsturm, Jenzig und Lobdeburg sowie die Leuchtenburg bei Kahla sichtbar. Von Süden bis Westen wird der Horizont von der langgezogenen Kette des Thüringer Waldes begrenzt. Gut sichtbare Erhebungen sind der Kulm bei Saalfeld, der Kickelhahn bei Ilmenau, der Schneekopf, der Große Beerberg und der Inselsberg.